Umwelt - Rupp und Hubrach - Brillengläser und Veredelungen

Die Balance zwischen Ökologie und Ökonomie

Verantwortungsbewusst für ein gutes Leben. Deshalb setzen wir die neuesten Technologien und innovativsten Prozesse ein und  gehen sorgfältig mit Rohstoffen und Energien um.

Dafür wurden wir ausgezeichnet

Wir entwickeln unsere Fertigungsabläufe laufend weiter und sind mit dem Stand der Produktion, den Arbeitsprozessen und maschinellen Einrichtungen marktführend.

Dies wirkt sich auch positiv auf die Umwelt aus: Beispielsweise werden durch die UV-Oxidation in hochmodernen Ultraschall-Waschanlagen beim Reinigen der Brillengläser bis zu 70 % Wasser gespart. Und bei der Produktion und Veredelung der hochwertigen Produkte sorgen mehrere geschlossene Wasserkreisläufe ebenfalls für einen äußerst geringen Verbrauch.

Seit mehr als 20 Jahren sind wir Mitglied im Umweltpakt Bayern.

In gemeinsamen Projekten zwischen Staat und Wirtschaft schützen wir die Umwelt, zum Beispiel durch CO2-Einsparung und Abfall-Vermeidung, und fördern damit zugleich unser Unternehmen, etwa durch zum Beispiel Einsparung von Energie und Ressourcen.

 

Gemeinsam mehr erreichen

Gutes Sehen ist facettenreich und für uns auch eine Frage von Verantwortung.

Wir glauben an die Nachhaltigkeit von Qualität – sowohl bei der Herstellung als auch beim Trageerlebnis. In den 100 Jahren unseres Bestehens hat sich der Begriff „Nachhaltigkeit“ erst entwickelt. Verantwortung prägt uns aber seit Beginn an, weswegen sich nachhaltiges Denken und Handeln wie ein grüner Faden durchs Unternehmen zieht. Wir sind noch nicht am Ziel, nehmen aber regelmäßig neue Bereiche und Themen unter die Lupe.

Vertrauen Sie auf Markengläser „Made in Germany“ und folgen Sie dem grünen Faden.

 

 

VON DER IDEE...
Bereits bei der Entwicklung schreiben wir uns neben der besten Produktperformance auch die Einsparung von Ressourcen ins Pflichtenheft.

...BIS ZUM LETZTEN SCHLIFF
Bei der Herstellung wird jedes Prozessdetail unter die Lupe genommen. Produktionsverfahren werden fortwährend weiterentwickelt – mit dem Ziel, dass jedes Markenglas so effizient und nachhaltig wie möglich in bester Qualität hergestellt wird.

ENTWICKLUNG

Egal ob Fertigungs-, Design- oder Beschichtungstechnologie – wir entwickeln alles selbst. So steuern wir die hohe Performance unserer Sehlösungen auch immer unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Wie das geht? Im Kleinen: Licht aus, wo keins gebraucht wird. Und im Großen: indem zum Beispiel Inhaltsstoffe und Güter eingespart oder substituiert werden.

BESCHAFFUNG
Im gesamten Beschaffungsmanagement achten wir auf Ressourcenschutz und Regionalität. Unseren Strom beziehen wir zum Beispiel aus 100% Wasserkraft.


PRODUKTION
Alle Prozessschritte sind aufeinander abgestimmt. Geschlossene Wasserkreisläufe und Mehrfachnutzung sorgen für einen äußert geringen Verbrauch – genauso wie eine intelligente Gebäudeleittechnik und unsere Klimatechnik. Hier haben wir übrigens ein nachhaltiges Anlagekonzept mit der Hochschule Esslingen erarbeitet, um den Ressourceneinsatz so gering wie möglich zu halten.


REGIONALITÄT

„Made in Germany“ ist für uns ein großer Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. Wir produzieren unsere Markengläser in Bamberg, Deutschland. Unser Vertriebsgebiet liegt schwerpunktmäßig in Deutschland und im deutschsprachigen Markt. Lange Transportwege entstehen also erst gar nicht. Gefertigt wird nur nach Bestellung, Ladenhüter gibt es nicht.

Unsere eigenen Qualitätsstandards sind nochmal höher als die für Deutschland eh schon vorgeschriebenen. So stellen wir in unserem Werk Markengläser her, die das Prädikat „R+H“ verdienen.


MENSCHEN

Bei Nachhaltigkeit denken wir nicht nur an die Umwelt. Eine unserer wichtigsten Ressource sind unsere Mitarbeiter. Eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit – geschaffen zum Beispiel durch eine angenehme Arbeitsatmosphäre oder faire Gehälter – ist uns wichtig. Die langjährige Betriebszugehörigkeit unserer Mitarbeiter spricht dafür.

ENGAGEMENT

Wir engagieren uns für eine Vielzahl an gemeinsamen Projekten, wie zum Beispiel CO2-Einsparung oder Abfallvermeidung. Seit mehr als 20 Jahren sind wir Mitglied im Umweltpakt Bayern – was übrigens nur möglich ist, wenn man mindestens alle 5 Jahre eine deutliche Verbesserung im Bereich Umweltschutz und Ressourceneinsatz nachweist.

Außerdem sind wir Preisträger – unter anderem beim Bayrischen Umweltpreis oder beim Energiepreis der Stadt Bamberg.

 

HAND IN HAND

Bestes Sehen ist kostbar, genau wie unsere Umwelt. Wir arbeiten für präzise Sehlösungen, die auf beides einzahlt. Für Ihr bestes Sehen – hergestellt in einem effizientem Verfahren.

Wir sind noch lange nicht am Ziel, nehmen aber immer wieder neue Bereiche und Themen unter die Lupe. Damit die Welt auch in vielen Jahren noch strahlend betrachtet werden kann.

Gemeinsam mehr erreichen.

 

 

Jetzt entdecken
1 / 11